Was ist trimmen und für welchen Hund kommt es in Frage?

Was ist Trimmen?Immer wieder kommt es vor das Kunden bei mir anrufen und mich fragen ob ich ihren Pudel oder Yorkshire Terrier trimmen kann, meine Antwort darauf lautet immer:“ Nein, kann ich nicht!“
Diese Antwort verunsichert die Anrufer zuerst, bis ich frage ob Sie scheren oder schneiden meinen und das meinen sie meist auch.

Trimmen im deutschen Sprachgebrauch meint das lose, tote Deckhaare bei einem Rauhaarigen Hund durch zupfen entfernt werden.
Die Kunden die trimmen sagen und Scheren meinen kommt das vermutlich durch das englische „to trimm“ was so viel wie kürzen bedeutet.


Für welchen Hund komm
t Trimmen in Frage?

Vorne liegen die toten Deckhaare welche heraus getrimmt wurdenFür alle Hunde egal ob Rassehund oder Mischling mit harten, rauen Deckhaaren und Unterfell.
z.B. Rauhaardackel, Schnauzer, Rauhaariger Fox- oder Jack Russell Terrier aber auch Mixe manchmal sogar Doodle.

In der Fachsprache sagen wir, Hunde mit einem Rolling Coat….es meint das unten die Unterwoll Haare sind, die Schicht darüber sind die neu heranwachsenden Deckhaaren und die Schicht darüber sind die trockenen, spröden, toten Deckhaare.
Wenn diese gezupft werden, können die jungen Deckhaare herauswachen und so entsteht ein Kreislauf, deswegen „Rolling Coat“
Nur wenn ein Rauhaar Hund getrimmt wird kann sein Fell korrekt seine Aufgabe übernehmen und die Haut des Hundes vor Kälte und Nässe schützen.
Zusätzlich kann die Haut atmen, da keine toten Haare auf der Haut liegen bleiben.
Wenn Trimmhunde geschoren werden, verblasst die Farbe, das Fell wird weicher ,wattiger und verändert seine Struktur und kann somit Nässe nicht mehr so gut zurück halten.

Tut Trimmen weh?

Trimmen kann für Hunde sehr entspannend seinImmer wieder fragen mich Junghundebesitzer, oder solche die ihren Hund bis jetzt haben scheren lassen ob das nicht weh tut, wenn die Haare durch herausziehen entfernt werden.
Ich war anfangs auch skeptisch, aber meine Erfahrung hat mir gezeigt, dass dem wirklich nicht so ist.
Kein Hund hat jemals beim trimmen gefiept oder Schmerzen gezeigt, viele Hunde entspannen sich richtig und man bekommt den Eindruck, dass es für den Hund angenehm ist.
Beim korrektem trimmen werden ja auch wirklich nur die losen, toten Haare entfernt, die gar nicht mehr richtig in der Haut verankert sind.
Positiver Nebeneffekt, weniger Haare lösen sich und liegen anschließend in der Wohnung 😉

Warum ist Filz so schlimm?

Mir fällt besonders im Herbst und Winter vermehrt auf, das viele Hunde zu mir kommen die leicht bis sehr stark verfilzt sind.
Für mich ist es dann immer ein Berg voll Arbeit, für den Hund eine Prozedur und für Sie als den Besitzer teuer.
Wenn ein langhaariger Hund oder ein Hund mit weichem wirren Fell nur leicht verfilzt ist, ist das kein Beinbruch, er wird dann von mir mit speziellen Werkzeugen und Mitteln entfilzt , dann eventuell noch eine Haarmaske und das Problem ist gelöst. Doch umso größer die Knoten umso größer die Probleme!
Knoten entstehen durch Nässe oder Reibung oder beides.
Wenn man sie nicht direkt weg Bürstet oder Kämmt, werden Sie immer größer und gehen bis auf die Haut, ab diesem Zeitpunkt ist nichts mehr mit entfilzen, der Hund muss dann mit 2-3 mm herunter geschoren werden.
Warum bin ich da so hart?
Weil Filz NICHT nur unschön ist sondern gefährlich!

Lassen Sie es nicht soweit kommen!

Unter dem Filz kann die Haut nicht mehr atmen und das Fell kann seine Funktion nicht mehr erfüllen.
Wird der Hund nass, bleibt er darunter nass, es wird wund und es bilden sich ekzeme, sowie offene Stellen, im sehr weit fortgeschrittenem Stadium wird der Hund sogar in seiner Bewegung eingeschränkt!
Sollte der Hund sich in der Zeit einen Floh einfangen haben diese unter dem Filzpanzer das El Dorado gefunden!
Bitte lassen Sie es nicht so weit kommen!
Ich gebe ihnen gerne Tipps, Telefonisch wie real , wie Sie das Fell ihres Hundes richtig pflegen und mit welchen Werkzeugen.

Mit lieben Grüßen
Angela Rogowski

News 05.12.2015

Liebe Jederhund Kunden,

Aufgrund der hohen Nachfrage vor Weihnachten habe ich leider keine Termine bis nach den Weihnachtsfeiertagen mehr frei.

Desweiteren habe ich meine Galerie in verschiedene Unterkategorien für die verschiedenen Pflege Rassen unterteilt, schauen Sie doch einfach einmal rein.

 

Jederhund wünscht Ihnen und ihren geliebten Vierbeinern eine schöne und besinnliche Vor-Weihnachtszeit.

 

Gut Basthorst steht bevor

Neue Internetpräsenz

Meine neue Internet Präsenz nimmt langsam aber sich Form und Farbe an.

Schaut öfter vorbei um euch über Neuigkeiten, Meine Arbeiten und tolle Aktionen zu informieren.

Vorbereitung für die Meisterschaft auf Gut Basthorst

Ok, die Meisterschaft im September kann ruhig kommen.
Heute habe ich den Großpudel „Orlando“ zum ersten mal ganz alleine komplett mit der Schere in eine Modeschur geschnitten.
Er ist natürlich auch der tollste Großpudel der Welt und hält so toll still.

Vor meiner Generalprobe Heute hatte ich so Angst, aber brauchte ich gar nicht es ist wirklich gut gelaufen und ich habe, es sogar in dem vorgeschriebenen Zeitlimit geschafft.

Gut Basthorst mach Dich bereit für das Dream Team Orlando und Angela

Großpudel "Orlando"